Portrait2 IMG 3667 IMG 3

Bronhofer Birkenmaier Westermann

Sendlinger-Tor-Platz 5

80336 München

T: 089/ 9090155-0

F: 089/ 9090155-90

westermann@strafverteidigung-muc.de

Notfall: 017631348252

Vorladung

Eine Vorladung als Beschuldigter stellt in vielen Fällen den ersten Schritt der Ermittlungsbehörden dar. Nach Abschluss des Ermittlungsverfahrens wird dieses an die Staatsanwaltschaft abgegeben, die dann ihrerseits darüber entscheidet, ob ein Strafbefehl bei Gericht beantragt oder sogar Anklage erhoben wird.

Eine voreilige Aussage des Betroffenen bei der Polizei kann fatale Folgen für dessen weiteres Leben haben. Dem als Beschuldigter Vorgeladenen stehen verschiedene Rechte zu, z.B. muss er gegenüber der Polizei nicht aussagen oder der Vorladung Folgen leisten.

Andererseits bietet in einigen Situationen eine, durch erfahrende Strafverteidiger überwachte Aussage aber auch die Möglichkeit, das Ermittlungsverfahren zu einem sehr frühen Zeitpunkt mit einem für den Mandanten positiven Ergebnis abzuschließen und so eine weitere Strafverfolgung zu verhindern.

Die erfahrenen Strafverteidiger der Kanzlei für Strafrecht, Dr. Nils Bronhofer, Dr. Markus Birkenmaier und Dr. Timo Westermann beraten Sie im Umgang mit einer Vorladung, übernehmen die Kommunikation mit der Polizei und Staatsanwaltschaft und können durch ihre langjährige Erfahrung sicherstellen, dass, wenn überhaupt, nur solche Informationen an die Polizei gelangen, die sich für die Situation des Mandanten als positiv erweisen.

Der Grundstein für den erfolgreichen Abschluss eines Strafverfahren wird schon im Zeitpunkt des Zugangs einer Vorladung gelegt!

Überlassen Sie Ihre Zukunft nicht dem Zufall, sondern vertrauen Sie der langjährigen Erfahrung der Strafverteidiger Dr. Nils Bronhofer, Dr. Markus Birkenmaier und Dr. Timo Westermann.